8.400 Wohnungen in Ingolstadt fertiggestellt

Aktuelle Statistik zu Bautätigkeit, Wohnungsbestand und Haushaltsstrukturen

In Ingolstadt leben rund 138.000 Einwohner in 66.375 Haushalten.
In Ingolstadt leben rund 138.000 Einwohner in 66.375 Haushalten.

In Ingolstadt wurde von 2011 bis 2018 der Bau von rund 10.600 Wohnungen genehmigt, gut 8.400 Wohnungen wurden fertiggestellt. Rund 138.000 Einwohner der oberbayerischen Großstadt leben in 66.375 Haushalten. Die aktuelle Statistik im Überblick.

immonews.IN, der Nachrichtendienst für Immobilienpreise und Mieten im Großraum Ingolstadt, zitiert aus einer Pressemitteilung der Stadt Ingolstadt. Die folgenden Zahlen zur Bautätigkeit beziehen sich auf Veröffentlichungen des Bayerischen Landesamtes für Statistik.

Von 2011 bis 2018 wurde der Bau von rund 10.600 Wohnungen genehmigt, gut 8.400 Wohnungen wurden fertiggestellt. Allein im Jahr 2018 wurden 1.373 Wohnungen bezugsfertig. Bei weiteren 1.479 Wohnungen war der Baubeginn zum Jahresende 2018 bereits erfolgt. Davon waren über 1.008 neue Wohnungen bereits „unter Dach“ (Rohbau abgeschlossen). Der Bauüberhang (genehmigte, aber noch nicht fertiggestellte Wohnungen) lag zum 31.12.2018 bei insgesamt 2.888 Wohnungen.

Ende 2018 gab es in der Stadt Ingolstadt insgesamt 66.375 Haushalte. Einpersonenhaushalte waren mit einem Anteil von 43% der häufigste Haushaltstyp. In diesen Single-Haushalten wohnten aber nur 21% der Ingolstädter Bevölkerung. In den meisten anderen bayerischen Großstädten liegt der Anteil der Single-Haushalte bei über 50%. Die Struktur der Haushalte in Ingolstadt entspricht eher den Mittelwerten über ganz Bayern.

Bei derzeit rund 138.000 Einwohnern stellen die Haushalte in der Stadt Ingolstadt annähernd eine 1-%-Stichprobe der bayerischen Haushalte dar. Bei den Einpersonenhaushalten überwiegen neben Jüngeren unter 35 Jahren, auch Männer im mittleren Alter und Frauen im Alter von über 60 Jahren. Unter den 2-Personenhaushalten sind 15.000 Paarhaushalte, darunter rund 12.000 Ehepaare.

Die insgesamt 22.833 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren verteilen sich auf 13.804 Ingolstädter Haushalte, darunter sind 2.368 Haushalte, die von Alleinerziehenden geleitet werden. Es gibt rund 7.200 Haushalte mit einem Kind und 5.200 Haushalte mit zwei Kindern. In gut 1.400 Haushalten leben drei oder mehr als drei Kinder unter 18 Jahren. Insgesamt wohnen in Ingolstadt 50.565 Personen in Haushalten mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren.

Entwicklung der mittleren Haushaltsgröße

Im Jahr 1965 wohnten in Ingolstadt im Mittel noch drei Personen in einer gemeinsamen Wohnung. Seitdem ist dieser Wert immer weiter auf jetzt gut zwei Personen je Haushalt gesunken und wird wohl bis zum Jahr 2025 auf knapp zwei Personen je Haushalt abnehmen.

Parallel zu dieser Entwicklung hat die durchschnittliche Wohnfläche pro Person immer weiter zugenommen – von 34 Quadratmeter im Jahr 1990 auf 43 Quadratmeter im Jahr 2018. In den letzten Jahren hat dieser Wert kaum noch zugenommen.

In kleineren Haushalten erhöht sich in der Regel die durchschnittliche Wohnfläche pro Person. Dieser Trend ergibt sich also u.a. aus der steigenden Zahl von Einpersonenhaushalten, aber z.B. auch dann, wenn erwachsene Kinder aus dem Haushalt der Eltern ausziehen, so die Stadt Ingolstadt.

 

Fotos: Stadt Ingolstadt / Bayerisches Landesamt für Statistik. immonews.IN / Michael Stadik