Interessenbekundung für Oberhaunstadt Kreuzäcker

Konzeptvergabe für den Verkauf von zwei Grundstücken in Ingolstadt

Das Liegenschaftsamt der Stadt Ingolstadt hat nun das Interessenbekundungsverfahren zur Konzeptvergabe für den Verkauf von zwei Grundstücken im Baugebiet “Oberhaunstadt – Kreuzäcker” eröffnet.


Im aktuellen Newsletter des Ingolstädter Liegenschaftsamtes  werden die Details erläutert: “Zur Schaffung von Wohnraum wurden das Bauleitplanverfahren 611 A ´Oberhaunstadt – Am Kreuzäcker` und die Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren durchgeführt und mit Wirkung vom 05.04.2017 rechtskräftig.” Im Rahmen des Umlegungsverfahrens wurden der Stadt Ingolstadt demnach u.a. die Grundstücke Flurnummern 1321 und 1319, Gemarkung Oberhaunstadt, zugeteilt , die nun zur Veräußerung anstehen. Eines der Grundstücke ist für die Errichtung einer Kindertagesstätte vorgesehen.

Zur Sicherstellung von städtebaulicher und architektonischer Qualität soll die Vergabe der o. g. Grundstücke jeweils im Rahmen einer Konzeptvergabe erfolgen. Das Konzeptvergabeverfahren sieht eine Ausschreibung und Vergabe der Grundstücke mit einer stärkeren Gewichtung der Konzeptqualität als des Preisgebots vor. Die Vergabeziele werden anhand einer Bewertungsmatrix durch ein Gutachtergremium bewertet. Bei der Bewertung wird die Qualität der Planung mit 70 %, das Preisgebot mit 30 % gewichtet.

Die Interessenbekundung ist in Form der vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Eigenerklärung bis zum 01.12.2017 mit dem Betreff “Interessenbekundung – Oberhaunstadt Kreuzäcker” digital an liegenschaftsamt@ingolstadt.de oder schriftlich per Post an folgende Adresse einzureichen: Stadt Ingolstadt, Liegenschaftsamt, Spitalstraße 3, 85049 Ingolstadt

Maßgeblich ist das Eingangsdatum der Bewerbung beim Liegenschaftsamt; verspätet eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

 

Foto: Stadt Ingolstadt / screenshot immonews.IN

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*